Schullogo mit Adresse
RSS-Feed      Newsletter      
Kopfbanner der Seite:Startseite
Sie befinden sich hier: root > Aktuelles > 

Helfen macht Schule

Ausbildung neuer Schulsanitäter im Rahmen der Kooperation der Malteser und des Petrinum


Vor mittlerweile 5 Jahren schlossen der Malteser Hilfsdienst Reckinhausen e.V. und das Gymnasium Petrinum eine Kooperation mit dem Ziel der Einrichtung eines Schulsanitätsdienstes. Auch im Jubiläumsjahr Ihres Bestehens hat die Kooperation nicht an Attraktivität eingebüßt und so kann das Petrinum in diesen Wochen 18 neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter begrüßen, die ab sofort in der Schule eingesetzt werden können.

An den vergangenen Wochenenden absolvierten die Petriner Schülerinnen und Schüler mit viel Freude und Engagement beim Malteser-Hilfswerk die Ausbildung zum Schulsanitätsdienst (SSD). Am letzten Ausbildungstag mussten die Nerven im Griff gehalten werden, denn die Prüfung stand an, in der die Schüler ihre erlangten Fertigkeiten demonstrieren mussten. Die Neunt- und Zehntklässler erhielten, neben einer Theorieprüfung und der Demonstration der Herz-Lungen-Wiederbelebung, unbekannte Fallbeispiele, in denen es galt, richtig zu reagieren. So wurde z.B. der Umgang bei Motorradunfällen, Schnittverletzungen, Hyperventilation oder Schlaganfällen überprüft. Bereits vor den Osterferien absolvierten 21 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe fünf bis neun die verkürzte Ausbildung zum SSD-Helfer. Die Vollausbildung erfolgt im kommenden Schuljahr. Zum Abschluss erhielten alle Schüler eine Urkunde über das erfolgreiche Abschließen der Ausbildung.

Der von ausgebildeten Schülerinnen und Schülern getragene und von Lehrkräften organisierte Schulsanitätsdienst betreut in der Schulzeit und bei verschiedenen Schulveranstaltungen die Versorgung bei Unfällen und akuten Erkrankungen, die sich während der Schulzeit ereignen. Dafür wird ihnen Erste-Hilfe Material bereitgestellt. So ist der SSD bei Schulveranstaltungen wie dem Reike-Pokal, dem Fußballturnier der Erprobungsstufe, den Bundesjugendspielen oder dem Tag der offenen Tür vor Ort.

Teilnehmen kann jeder ab der Jahrgangsstufe 8, der sich für andere Mitmenschen einsetzt, zuverlässig ist und ein Grundinteresse an der Medizin hat. Die Ausbildung der Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen wird durch den Malteser-Hilfsdienst übernommen und erfolgt über drei Wochenenden, wobei die Petrinerinnen und Petriner lernen wie sie bestimmte Krankheitsbilder erkennen und zu handeln haben. Die Ausbildung umfasst, sowohl theoretische Inhalte, als auch praktische Anwendungsmöglichkeiten wie das Anlegen von Verbänden, das Schienen von Brüchen oder der Umgang mit Patienten, die allergische Reaktionen oder Verbrennungen erlitten haben.


Von: Sebastian Terhorst