Organisation


Teilnahme

Eltern entscheiden gemeinsam mit ihren Kindern ganz individuell, an welchen Tagen ihr Kind am Offenen Ganztag teilnehmen soll und welche Aktivitäten im Einzelnen freiwillig in Anspruch genommen werden.

Anmeldung

Die neuen 5-Klässler erhalten mit ihrer Begrüßungsmappe eine vorläufige Buchungskarte für die Basisversorgung, die die ersten zwei vollen Schulwochen nach den Sommerferien einschließt. Alle anderen Schüler erhalten diese vorläufige Buchungskarte am Ende des Schuljahres in ihren Klassen über ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.

Die Basisversorgung besteht aus folgenden Elementen:

  • Sport, Spiel und Entspannung in der 6. Stunde, falls der Unterricht kurzfristig ausfällt
  • das betreute Mittagessen in der schuleigenen Mensa
  • Hausaufgabenbetreuung in Kleingruppen

Ab der dritten vollen Schulwoche beginnt der komplette Betrieb des Offenen Ganztages einschließlich der Arbeitsgemeinschaften.

Dazu stellen sich alle Arbeitsgemeinschaften zu Schuljahresbeginn am ersten Montag nach den Ferien um 17 Uhr auf dem „Basar der Möglichkeiten" (vgl. unsere Terminübersicht) vor. Auf der vollständigen Buchungskarte wird nach dem Basar die Buchung für das erste Schulhalbjahr vorgenommen. Nach Ende des 1. Halbjahres besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Umwahl.

Mittagessen

Am Gymnasium Petrinum gibt es eine moderne, schuleigene Mensa. Der Menüplan berücksichtigt Aspekte der gesunden Ernährung genauso wie die Wünsche der Kinder. Der Caterer bereitet die heißen Speisen sowie Salate, Nachtische und Beilagen ganz frisch zu. Das Mittagessen besteht aus:

  • einer frischen Rohkost oder einem kleinen Salat mit kindgerechtem Dressing
  • einem warmen Gericht mit Fleisch oder Fisch oder einem vegetarischen Gericht
  • einem Dessert oder Frischobst
  • Mineralwasser

Einige Beispiele aus dem Speiseplan:

  • knackiger Eisbergsalat mit Joghurtdressing, Hähnchennuggets, BIO-Kartoffeln und Kressesoße, Frischobst
  • gedünsteter Kabeljau, Möhrengemüse, Honig Senf Sauce und Butterkartoffeln, Schokoladenpudding mit Vanillesauce
  • Kaisergemüse, Geflügelgeschnetzeltes mit frischen Champignons und BIO-Vollkornnudeln, Stracciatella-Creme
  • Rohkost, Eierragout mit Frühlingsgemüse (Kohlrabi, Möhre, Erbsen), Farfalle (Nudeln), Rhabarberkuchen
  • Spitzkohl-Möhren-Salat, Pizza „vegetaria“ mit Zucchini und Paprika, Erdbeerjoghurt

Die Kosten für ein Essen (Salat, Hauptmahlzeit, Dessert, Mineralwasser) betragen zurzeit 3,80 € (Kartenzahlung) bzw. 3,90 € (Barzahlung).

Finanzierung

Die Eltern zahlen im Offenen Ganztag 1,50 € pro angefangenem Nachmittag. Auch wenn man an einem Nachmittag alle Bausteine nutzt mit Betreuung in der 6. Stunde, Betreuung während des Mittagessens, Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften, bleiben die Kosten für diesen Nachmittag bei 1,50 €.

Nimmt ein Kind z. B. dienstags und mittwochs im Offenen Ganztag teil, so fallen in der Woche insgesamt nur 2mal 1,50 € = 3,00 € an Kosten an. Mit diesem Geld können Materialien für die ganz vielfältigen Angebote angeschafft werden (z. B. Spiele für den Betreuungsraum, Tüftelbedarf, Farben für die Bilderzauber-AG, …) und zusätzliche Betreuungsstunden finanziert werden. Weiterhin gilt das Angebot „An fünf Tagen teilnehmen, nur vier bezahlen.“. Die Kosten pro Halbjahr betragen also maximal 120 € (gerechnet werden 20 Wochen).