Schullogo mit Adresse
binary options legal in singapore RSS-Feed      options binaires youtube Newsletter      
Kopfbanner der Seite:Startseite
Sie befinden sich hier: root > Petrinum > Geschichte > Das Gymnasium Petrinum und die Revolution von 1848

Zertifikate

opciones binarias ibex 35

Partner

how to trade binary options in south africa

Moodle-Plattform

الخيارات الثنائية تعلم

Kummerkasten

Statistik
Besucher gesamt: 636.357
Besucher heute: 11
Besucher gestern: 551
gerade online: 11
Seitenaufrufe gesamt: 12.586.390
Seitenaufrufe diese Seite: 1.367
Counterstart: 27.12.2011
counter

Beteiligung des Gymnasium Petrinum an der Revolution von 1848

Dr. William Caspers (1821 bis 1873 Oberlehrer und Professor am Gymnasium) & Dr. Karl Nieberding (1843 bis 1856 Direktor des Gymnasiums, 1856 bis 1885 Direktor des Gymnasiums in Gleiwitz)

options binaires taxation

opciones binarias seguras

david gaspar opções binárias funciona

opciones binarias bono de bienvenida

binary options trading platform south africa

تداول الخيارات الثنائية حلال ام حرام

binary options trading uae

binäre optionen meinungen

opções binarias rui oliveira

binary options strategy uk

Fußnoten

  1. Dr. Heinrich Pennings (1879 - 1939), 1910 bis 1939 Studienrat/Oberstudienrat am Gymnasium Petrinum, Direktor des Stadtarchivs und des Vestischen Museums, Historiker, Publizist; nach ihm benannt: Penningsstrasse im Stadtteil Paulusviertel.
  2. Dr. Karl Nieberding (1805 - 1892), Direktor am Gymnasium Petrinum 1843 – 1856; nach ihm benannt: Nieberdingstrasse im Stadtteil Speckhorn.
  3. Dr. Wilhelm Caspers (1797 - 1873), Oberlehrer/Professor/stellv. Direktor am Gymnasium Petrinum; nach ihm benannt: Caspersgässchen in der Altstadt.
  4. Johannes Janssen (1829 - 1891) wohnte als Schüler des Gymnasium Petrinum von 1846 bis 1849 im Hause Holzmarkt 17, Geschichtsschreiber, bedeutender katholischer Historiker, katholischer Priester; nach ihm benannt: Johannes-Janssen-Strasse in der Altstadt.
  5. Nach Recklinghäuser Heimatblätter. Beilage zur Recklinghäuser Volkszeitung 3./4. September 1932.