Galerie "Blauer Hahn"


2002 – ein lang gehegter Wunsch wurde endlich Wirklichkeit: Schülerinnen und Schüler präsentieren erstmals in der von ihnen geplanten und organisierten Galerie Blauer Hahn eine Ausstellung. Ihr Titel lautet: „Mythos Mappe“. Die große Resonanz während der Eröffnung und erste Verkäufe bestätigen das Konzept und motivieren zum Weitermachen. Die Mitglieder der Galerie entwickeln interessante Themen, unter denen sie in ihrer Freizeit an künstlerischen Objekten arbeiten, sodass spannende Ausstellungen folgen: „Menschenbilder“ und „Kontraste“ 2004, im Jahr 2005 „Bibel“, 2006 „Blau“ und „Märchen“, in den Jahren 2007 und 2008 „S zum Quadrat“ sowie „Zwischen Himmel und Erde“ und schließlich 2009 „Chaos“. Viele weitere Ausstellungen sollten bis heute folgen. Als Austellungsort hat sich das Bistro der Schule etabliert und ist ein fester Ort künstlierscher Bildung am Petrinum geworden.

Ansprechpartnerinnen für den Blauen Hahn sind Frau Hill und Frau Trottenberg.