Bläserklasse


Hier finden Sie die Seiten in unserer Schulbroschüre zu unserer Bläserklasse.

Wenn ihr gerne Musik macht, seid ihr am Petrinum genau richtig! Ob Streicher, Bläser, Sänger, Schlagzeuger oder Gitarrist, bei uns gibt es für jeden ein Angebot zum gemeinsamen Musikmachen. Unser Schulorchester, Chöre, Seven Up, Bands und natürlich auch die Bläserklasse gestalten mit ihren vielfältigen Auftritten unser Schulleben und das musikalische Leben in Recklinghausen mit. Dabei ist uns in der Probenarbeit die Förderung individueller musikalischer Fähigkeiten besonders wichtig!

Seid ihr Streicher?

Dann findet ihr von der fünften Klasse an euren Platz im Schulorchester. Hier probt ihr nicht nur gemeinsam im 50 Schüler starken Ensemble, sondern ihr übt das Zusammenspiel in kleinen Gruppen unter der Anleitung professioneller Streicher der NPW, durch die Kooperation mit der Musikschule Recklinghausen sowie in Begleitung von Musiklehrern und ehemaligen Streichern des Schulorchesters. Hierbei achten wir darauf, dass jeder seine Fähigkeiten an seinem Streichinstrument weiterentwickeln kann und mit seinen Möglichkeiten zu einem guten Gesamtklang des Orchesters beiträgt.

Sprechblase 1

Seid ihr Bläser? Wollt ihr ein neues Musikinstrument lernen?

Dann gilt natürlich auch für euch, dass ihr in unseren Ensembles herzlich willkommen seid und gezielt in eurem Spiel gefördert werdet. Zusätzlich gibt es ein ganz besonderes Angebot: die Bläserklasse!

Sprechblase 1

Dieser musikalische Schwerpunkt im Musikunterricht der Klassen 5 und 6 wird zusätzlich zur School of Talents angeboten und kann bei der Anmeldung verbindlich gewählt werden. Dabei können die Schülerinnen und Schüler ein Blasinstrument neu erlernen oder bereits zum Beispiel bei JeKits gesammelte Erfahrungen auf ihrem Instrument im Rahmen des Instrumentalunterrichts weiter ausbauen.

Sprechblase 1

Die Bläserklasse ist dabei keine Klasse im herkömmlichen Sinn. Die Schülerinnen und Schüler werden lediglich für die Zeit des Musikunterrichts zu einer Bläsergruppe zusammengefasst.

Von den zwei Musikstunden in jeder Woche gleicht eine Unterrichtsstunde in ihren Inhalten und Methoden dem normalen Musikunterricht. Die zweite Stunde ist dem Instrument gewidmet und es wird gemeinsam als Bläserensemble für die ersten gemeinsamen Auftritte vor großem Publikum geprobt.

BK_1

Das Projekt ist dabei für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer musikalischen Vorbildung offen. Besondere musikalische Kenntnisse oder instrumentelle Fertigkeiten sind nicht erforderlich.

BK11Unter den Instrumenten, die im Rahmen der Bläserklasse von der Musikschule ausgeliehen werden, sind Querflöten, Klarinetten, Altsaxophone, Hörner, Trompeten, Posaunen, Euphonien und sogar eine Tuba vertreten. Die Gesamtkosten für die Teilnahme an der Bläserklasse betragen 45€ pro Monat. Diese können bei Bedarf über das Bildungs- und Teilhabepaket übernommen werden. Sprechen Sie uns hierzu gerne an. Für alle Schüler, die ein für sie neues Instrument erlernen, erfolgt die Auswahl der Instrumente durch ein In-strumentenkarussell: Alle Schülerinnen und Schüler, die sich im Rahmen der Anmeldung für die Teilnahme an der Bläserklasse entschieden haben, probieren alle Instrumente unter Anleitung der Instrumentallehrerinnen und -lehrer aus und wählen ihre drei Wunschinstrumente.

BK_4Die letzte Entscheidung über die Zuteilung der Instrumente obliegt den Lehrerinnen und Lehrern. Neben den Wünschen der Kinder und ihren eigenen Beobachtungen beim Instrumentenkarussell achten sie darauf, die Instrumente in der Bläsergruppe so zu verteilen, dass ein harmonisches Gesamtensemble entstehen kann. Die Bläserklasse präsentiert sich schon nach kurzer Zeit der Öffentlichkeit, so etwa beim traditionellen Weihnachtskonzert.

Nach der Klasse 6 kann auf freiwilliger Basis im Bläserensemble „Seven Up“ oder im Schulorchester weiter musiziert werden. Der Instrumentalunterricht an der Musikschule in Recklinghausen kann durch die Kooperation ebenfalls fortgeführt werden.

Sprechblase 1

Die Anwahl der Bläserklasse garantiert bei der Anmeldung eine bevorzugte Aufnahme am Petrinum.